die Gemeindeschwester in ihrer Tracht vor dem ehemaligen „Schreinesch Haus“ in der Kirchstraße, die damals Denkmalstraße hieß. Im Erdgeschoss befand sich eine zeitlang eine Schreinerei. Das Haus wurde ab 1922 als Vereinshaus der evangelischen Gemeinschaft genutzt. Das Bild entstand um 1930.