Die Bilder zeigen, wie der Hausten zusammengestellt und der Hut aufgesetzt wird.
Der Bauer stellte die Hausten auf. Zunächst kam eine doppelt gebundene Garbe in die Mitte und wurde fest aufgesetzt. Acht Sichlinge stellte man rundherum und einen Hut obenauf, damit das Regenwasser ablaufen konnte. Der Hut wurde mit einem alten Sensenblatt ohne Wurf (Haltevorrichtung zum Mähen) sauber beschnitten. Jeder Bauer legte Wert darauf, dass die Hausten ordentlich aussehen und in geraden Reihen aufgestellt waren.