Nun werden die Garben zusammen getragen. Der Hausten soll entstehen.
Dieter hat die Garben fest gebunden. Früher nahm man hierfür einen Knebel (glatter, spitzer Holzstile), damit die Garben sehr fest waren und sich beim Aufladen auf den Wagen nicht lösen.
(siehe auch „Landwirtschaft“, Inv. Nr. 4.2.1.4)
Er bindet hier die letzte Garbe für den Hut des Hausten